bläg Blog

Italienisches Restaurant in Hannover


18. Mai 2016 Facebook Twitter LinkedIn Google+ Allgemein


Die Pizza ist eines der bekanntesten italienischen Nationalgerichte wie auch namensgebend für viele italienische Gaststätte, welche sich Pizzeria nennen. Die Gepflogenheit gebackener Teigfladen reicht bis in die Antike zurück, mit der Einführung der Tomate nach Europa wie auch der wachsenden Bekanntheit entwickelte sich im 19. Jahrhundert die jetzige Pizza, welche traditionell mit Tomate, Mozzarella wie auch Basilikum belegt wird. Es sind jedoch ebenfalls viele sonstige Beläge machbar, die jeweils vor dem Backen auf dem Hefeteigfladen verstreut werden. Das Einzigartige an der Pizza ist ebenso, dass sie sehr heiß gebacken wird, was bestens in einem Steinofen läuft. Die in der Bundesrepublik Deutschland beliebteste Version ist die Pizza mit Käse wie auch Salami. Die Erzeugung von Pizza wird in Italien fast als Kunstfertigkeit geschätzt und es gibt eine Menge Wettbewerbe und Auszeichnungen für die besten Pizzabäcker, die natürlich ausschließlich mit besten Zutaten, bevorzugt aus der persönlichen Landschaft tätig sind., Neben Eis kennt die italienische Küche jede Menge andere Süßspeisen, die auch in der Bundesrepublik Deutschland mit Freude vernascht werden, so beispielsweise Tiramisu, welches ausKeks, Kaffee sowie Likör sowie der Eiercreme besteht sowie nicht gebacken wird oder Zabaione, ebenso eine Eiercreme inklusive Weinschaum, die ein nussiges wie auch traubenfruchtiges Aroma hat sowie im Sommer als Dessert ziemlich gemocht wird, trotz der Kalorien. Zabaione wird mit Freude im Glas aufgetischt, dazu werden Kekse wie auch Gebäck gereicht. Zum Kaffee ergänzen sich vor allem die knusprigen Amarettini., Käse bietet in Italien eine bereits lange Tradition. Seit Jahrhunderten werden diverse Sorten produziert und finden in der italienischen Küche in diversen Bereichen Nutzung. In dem Europa-Vergleich stellt kein Land so viele Käsesorten her wie Italien. In der BRD am bekanntesten sind Mozzarella, Parmesan, Pecorino sowie Riccotta. Neben der Verwendung als Pizzabelag (Mozzarella), werden in erster Linie Pecorino sowie Parmesan, beides Hartkäsesorten aus Norditalien, gerne als vielseitige Ausschmückung und Aufbesserung von Gerichten aller Art eingesetzt. Vor allem qualitativer wie auch gereifter Parmesan wird auch mit Freude am Stück wie auch für sich verzehrt, bspw. als Vorgericht., Wie in fast allen Mittelmeer-Staaten läuft – so auch in Italien – das Essen etwas anders ab als hier in Deutschland. Aber natürlich gehört dazu ein selbst angebauter Tropfen Wein und selbstverständlich im besten Fall auch viele gute Freunde und die Familie. Essen ist gesellig und mehr als nur die Einnahme einer Mahlzeit, es bietet allen die Möglichkeit zu kommunizieren, Geschichten zu erzählen und zu hören und das Gefühl der Zusammengehörigkeit zu stärken. Darum braucht eine Mahlzeit in Italien häufig auch länger als hierzulande, es kann sich, wie in Frankreich auch, über 2 bis 3 Stunden ziehen und hat mindestens drei Gänge. Insbesondere das Abendessen, das in den meisten Fällen später als in Mittel- und Nordeuropa gestartet wird, ist als die wichtigste und größte Speise des Tages, ein beeindruckendes Spektakel., Fleischgerichte zählen ebenso wie Pizza wie auch Pasta zur italienischen Hausmannskost, entweder gebraten, im Ofen gegart oder ebenso mit Freude als Schmorgerichte. Besonders angesehen sind Rind- sowie Kalbsfleisch, jedoch auch Lamm, Taube wie auch Pferd stehen auf dem Speiseplan. Schweinefleisch wird häufig in Form von Salami wie auch Schinken gegessen. Das traditionelle Gericht, das auch in Deutschland zahlreiche Liebhaber kennt, wäre die Saltimbocca, das Kalbsschnitzel, das mittels Salbei sowie Schinken ausgestattet ist wie auch dem Fleisch auf diese Weise eine einzigartige feinwürzige Note verleiht. Auch Ossobucco (Geschmortes vom Ochsen ist in der Bundesrepublik Deutschland beliebt und wird daher auch von manchen italienischen Gaststätten offeriert. Traditionell bieten die Italiener in Deutschland allerdings eher die Klassiker wie Pasta wie auch Pizza oder als elegantere Gerichte eben Fisch an, weil dieser als besonders typisch betreffen des Mittelmeerraumes gilt.