bläg Blog

Hochzeitsfotograf Hamburg


22. Oktober 2014 Facebook Twitter LinkedIn Google+ Allgemein


Einige Hochzeitsfotografen besitzen auch extra Angebote, oder spezielle Aktionen. Es werden zum Beispiel alle Fotos in einer Zusammenstellung gespeichert, aus der ein Comic gemcht wird. Wenn das Pärchen von allen Gästen ein Bild wünscht, ist es sinnvoll ein Gästebuch zu reservierern.

Egal wie das Brautpaar sich entscheidet, die Trauung, sollte mit tollen Fotos gespeichert werden. Egal ob von einem Hobby-Fotograf, welcher seine Arbeit gut macht und nicht viel dafür verlangt, oder von einem professionellem Hochzeitsfotograf, der die Liebe zum Fotos schießen, mit Hilfe von besserem Apparatur und besserer Realisierung seiner Konzepte, passender veranschaulichen kann. Hauptsache es war ein unvergesslicher Tag und das Pärchen ist ewig glücklich.

Ihr solltet euch in jedem Fall, die bisherigen Aufträge der Hochzeitsfotografen genau angucken, eventuell von Freunden und Familienmitgliedern Ratschläge holen. Meine Wenigkeit würde nicht am Geld sparen, auch wenn es eigentlich nichts zu sagen hat, aber letztendlich hat die Qualität und die Professionalität immer höhere Kosten.

Gibt es etwas besseres als zwei Liebende die sich den Bund der Ehe eingehen? Ja gibt es und zwar den einzigartigen (auch wenn jede dritte Ehe scheitert und danach noch einmal geheiratet wird) Moment mit hochwertigen, individuellen und wunderschönen Bildern zu speichern. Wenn die Ehe so lange hält, sitzt das Pärchen an einem verregneten Sonntag auf dem Sofa, eingemummelt unter einer Decke und schaut sich die traumhaften Hochzeitsfotos an. Wie von selbst erinnern sich beide an den großen Tag zurück, an Sachen wie der Weg nach vorne, das Pochen der Herzen und letztendlich an einen der wichtigsten Wortspiele auf der Welt: Ich will. Jedoch gibt es nicht nur romantische Momente während einer Hochzeit. Lustige Missgeschicke wie der besoffene Onkel, oder die Großmutter, welche mit dem Ehemann den Walzer macht.

Meist ist die Fragestellung , ob das Brautpaar nur Portraits der Gäste uund des Paares oder eine ganze Bilderstrecke buchen möchten. Genau das sollte sich das Brautpaar selbstverständlich ganz genau überlegen, allerdings rate ich jedem, der wirklich groß heiratet eine Hochzeitsreportage zu nutzen. Sonst könnte es vorkommen, das diese genannten Augenblicke nicht aufgenommen wurden und man nur die Erinnerungen daran hat. Etliche Pärchen heiraten nur alleineohne anderen Menschen, binnen 1-2 Stunden ist die Trauung vorüber, hier würden sich Portraits natürlich empfehlen.

Eben diese Augenblicke sollten werden, allerdings nicht einfach so meiner Meinung nach, der Hochzeitsfotograf muss mit den Fotos identifizieren können. Das heißt eine Leidenschaft zur Fotografie besitzen und ein Profi auf seinem Gebiet sein. Anderenfalls ist es unnötig bezahltes Kapital. Er muss seine Kreativität, welche ein Bildermacher speziell bei Hochzeiten braucht, trefflich umsetzen können. 0/8/15 Bilder will keiner an dem besonderen Tag haben, besonders keine Dame. Die Frauen interessieren sich meistens deutliuch mehr für diese Dinge. Außerdem muss die perfekte Vermählung ja jedem, welcher nicht dabei sein konnte oder verhindert war, präsentiert werden.