bläg Blog

Hannover Spitzenrestaurant


13. Mai 2018 Facebook Twitter LinkedIn Google+ Allgemein


Italien ist als südlicher Nachbar seit Schluss des 2. Weltkriegs und in erster Linie seit der Zuwanderung im Zuge des Wirtschaftswunders bezüglich der Deutschen ein gefragtes Urlaubsland. Mittelmeerisches Flair, beeindruckende altertümliche Architekturen, leckeres Essen sowie verständlicherweise schöne Sandstrände und viele angemessene Hotels bewegen gegenwärtig etliche Bundesbürger an die Adria, den Comer See und andere Strände. Jede Menge italienische Restaurants in der Bundesrepublik Deutschland wie auch deren Bekanntheit sind gewiss Beweggründe für die kontinuierliche Lust auf Italien, trotz günstigerer Urlaubsziele. Ein Vorzug für Italien ist sicher auch die angenehme Zugänglichkeit anhand Bus, Bahn und Automobil zu Gunsten von allen, die aus verschiedenen Anlässen keineswegs in die Ferien fliegen wollen. Durch die Zugehörigkeit zu der Eurozone fällt ebenso überflüssiges Geldwechseln weg. Via günstiger Flüge ist man auch aus Norddeutschland, beispielsweise aus Hannover oder Bremen, zügig im Urlaubsland sowie kann die authentische italienische Kochkunst vor Ort genießen., Ebenfalls falls keineswegs alle Italiener in der Bundesrepublik Deutschland in dem gastronomischen Gewerbe aktiv sind, fallen sie dort doch nach wie vor vor allem ins Auge, weil es etlich italienische Gaststätte in der BRD gibt, welche oft in familiärer Gepflogenheit über mehrere Generationen weitergeführt werden, sowie es auch in der Heimat gängig ist. Die überwiegenden Anzahl der italienischen Immigranten sind zu den 50er Jahren als unbedingt benötigte Gastarbeiter bezüglich des Wirtschaftswunders in die Bundesrepulik Deutschland gekommen sowie zahlreiche davon sind hier geblieben sowie bauten sich ebenfalls in zweiter Generation das Dasein auf. Trotzdem entschieden sich überdurchschnittlich viele italienische Zuwanderer dazu, die italienische Staatsbürgerschaft statt der deutschen zu bewahren. Die Gruppe der italienischen Zuwanderer stellt in Deutschland eine der größten und traditionsreichsten dar. Man nennt diese als Deutschitaliener oder Italo-Deutsche., In Italien werden Wurstwaren gerne als Vorspeise verzehrt. Keineswegs alle Artikel der abwechslungsreichen Auswahl an Schinken- wie auch Wurstware in der italienischen Küche haben es ebenso nach Deutschland geschafft, dennoch sind Salami und Co. ebenso hierzulande ziemlich populär. Ganz besonders der luftgetrocknete, würzige Parmaschinken wird häufig als Vorspeise, ebenfalls auf dem Antipasti Teller serviert. Parmaschinken verfügt über einen Schutz der Marke sowie sollte, um den Bezeichnung übernehmen zu dürfen hohe qualitative Ansprüche vollbringen. Zudem sollte dieser in dem Gebiet Parma reifen sowie lufttrocknen, die Schweine sollten ebenso ausschließlich aus Mittel- sowie Norditalien stammen. Ebenfalls sonstige traditionelle Wurstwaren sowie die Mortadella machen sich ausgesprochen gut in Deutschland, werden da allerdings eher im Zuge des ausgiebigen Frühstücks oder bei einem kalten Abendbrot gegessen. Wie gemocht die Wurstwaren in Italien in Form eines Appetiethäppchens sein können, zeigt die Benennung „Antipasti all’italiano“., Vitello tonnato ist eine traditionelle italienische Vorspeise, die aus dem Piemont kommt. Die vorerst einzigartige Zusammenstellung aus Thunfischsauce sowie Kalbsfleisch macht den besonderen Reiz vom Gericht aus. Das Kalbsfleisch wird vorerst gekocht wie auch bekommt durch den zugefügten Wein wie auch Gemüse den kräftigen, jedoch feinen Geschmack. Für die Thunfischsauce werden Thunfisch, Mayonnaise, Kochwasser sowie nach Wohlgeschmack Sardellen ebenso wie Kapern sorfältig püriert. Das sorgfältig geschnittene Kalbsfleisch wird im kühlen Zustand dann mit der Sauce überzogen, hierfür werden Kapern wie auch Zitronenscheiben garniert. Das Gericht wird keinesfalls ausschließlich in italienischen Restaurants serviert, sondern ist auf Grund seiner Bekanntheit inzwischen ebenfalls in Lebensmittelhandeln zu erwerben., Neben dem Essen übernimmt ebenso die ausgedehnte Kultur der Getränke eine bedeutende Aufgabe betreffend der traditionellen italienischen Küche. Zur Mahlzeit darf eigentlich niemals ein gutes Glas Wein ausbleiben. Die Tradition Italiens als klassisches Weinanbaugebiet führt bis auf die alten Römer zurück, die den guten Tropfen verdünnt zu jeder Zeitspanne zu sich nahmen, in erster Linie deshalb, da das Zunehmen von reinem Wasser giftig sein konnte wie auch der in dem Wein enthaltene Alk Keime beseitigt. Italienischer Wein wird in Deutschland mit Vergnügen getrunken und natürlich ebenso in italienischen Restaurants angeboten. Als Digestiv wird gerne der klassische italienische Schnaps, der Grappa offeriert, ein Branntwein. Grappa gilt vor allem seit dem 20. Jahrhundert als eines der Getränk Italiens., Abhängig durch die Position am Meer sowie die zahlreichen Alpenflüsse, welche sich hindurch Norditalien fließen, haben Gerichte bezüglich verschiedenen Fischen eine lange Tradition in Italien. Ganz gleich, ob als Antipasti, Suppe oder als Hauptgang, Fisch wird in Italien facettenreich sowie in der Regel ziemlich kalorienarm angefertigt, bspw. auf dem Bratrost oder in Brühe. Neben Flussfischen wie Barsch, Forelle sowie Dorade, erscheinen ebenfalls Seefische wie Seeteufel sowie mehrere Meeresfrüchte auf den Tisch. Eine einzigartige Mahlzeit, welche man in italienischen Restaurants in der Bundesrepublik Deutschland aber nur in der Oberklasse entdeckt, bspw. in Hannover oder in der bayerischen Landeshauptstadt, wäre die norditalienische Muschelsuppe einbegriffen Miesmuscheln. Ebenso gebratene Fische werden aufgrund der Verfügbarkeit im Regelfall nur als saisonale Spezialität hierzulande angeboten, sollten dann aber unbedingt ausgetestet werden!, Ein Exportschlager des Mittelmeerlandes ist ebenfalls der italienische Kaffee, der überall weltweit als besonders qualitativ hochklassig zubereitet gilt. Unterschiedlichste Varianten wie Cappuccino, Espresso, Latte Macchiato wie auch weitere werden global permanent erweitert wie auch keinesfalls ausschließlich in Cafeterien oder in italienischen Restaurants zur Nachspeise gereicht, es gibt nun auch viele Ketten, die Kaffee in generell experimentellen Variationen zur Verfügung stellen.