bläg Blog

Hamburg Hochzeitslocation


18. Juni 2014 Facebook Twitter LinkedIn Google+ Allgemein


Wie du schon siehst, ist diese Hochzeit eine ziemlich umfangreiche Sache. Ich rate allen früh genug die Planung zu beginnen wie auch sich Hilfe von anderen zu besorgen. Trotzdem freue ich mich mittlerweile immens auf die große Feier und ich bin mir sicher, dass sich der Stress, den alle Beteiligten bereits hatten wie auch ebenfalls bekommen werden, lohnen wird.

Für die Musik haben wir für den Anfang eine bekannte Live-Band kontaktiert sowie danach einen DJ, welche Songs nach unseren Wünschen auflegt; was dies exakt sein wird,, muss noch überprüft werden.

Meine Person bin zurzeit damit beschäftigt, meine Trauung zu organisieren und ich habe zu sagen, dass meine Wenigkeit nie im Leben angenommen habe, welch eine nervige Angelegenheit das sein würde.

Hochzeitslocation Hamburg

Der anschließende Organisationspunkt bestand aus der Unterhaltung der Besucher, zu dem selbstverständlich die Speisen, der musikalische Act sowie andere Aktivitäten gehören. Es muss hauptsächlich eine atemberaubende Hochzeitsfeier werden und dies bedeutet,es zunächst zu packen. Wir haben uns nach einiger Zeit für eine Catering-Firma entschlossen, welcher mir von Bekannten empfohlen wurde und bei dem in jedem Fall für alle das Passende vorhanden ist und zudem draußen der Grill angeschmissen werden kann, welcher Umstand uns eingefleischten Grillern äußerst bedeutsam war.

Ich nahm an zu Beginn, dass dies alles von selbst gehen würde & wir schließlich eine Traumhochzeit haben würden, aber nein, es kamen immerzu mehr Dinge dazu, an die meine Wenigkeit zuvor nicht einmal einen Gedanken verschwendet hab und welche mir persönlich jetzt schlechte Träume bescheren.

Wir sollten die Dekoration übernehmen, was uns wieder Kopfschmerz bereitete. Zu guter Letzt entschlossen wir uns dann für klassisch Rot und Weiß sowie dem ganzen Schnick Schnack , welchen ich jetzt nicht mit sämtlichen Details erzählen möchte. Ich kann bloß sagen, dass die Party mittlerweile allmählig Gestalt anzunehmen scheint.

Um irgendwie anzufangen, sollte ich zugeben, dass ich wie auch mein zukünftiger Ehemann es eher klassisch möchten kirchlich sowie darauffolgender großer Feierlichkeit. Das Gotteshaus wurde glücklicherweise von Anfang an klar gewählt, weil es das selbe Gotteshaus ist, in welcher mein Ehemann und ich getauft worden sind. Ebenfalls zum Pfarrer besitzen wir eine enge Beziehung, welches jene Planung ziemlich leicht machte.
Anschließend allerdings eine Hochzeitslocation für jene eigentliche Feierlichkeit zu entdecken, war das Grauen. Kein Ort überzeugte uns wirklich & stets hat jemand von uns ein wenig auszusetzen. Nach etwa 300 verschiedenen Location-Besichtigungen haben wir danach endlich einen Raum aufgespürt, an welchem beide Seiten nichts auszusetzen hatten. Dann fing es an mit der Organisation.

Zu der Thematik weitere Programmpunkte, vermag ich derzeit noch nicht sehr viel vermerken, weil mein Mann sowie ich da immer noch inmitten der Planung stecken, allerdings nicht wirklich eine Ahnung haben, auf welche Weise unsereins alle Personen abgesehen vom Tanzen sowie Essen unterhalten können. Für uns ist es ehrlich gesagt das Schlimmste, wäre auch ausschließlich irgendwer bei uns gelangweilt sein. Es steht fest, dass ein paar Spielchen betrieben werden, welche exakt ist bislang etwas unklar.

Dies sind bloß ein paar Dinge, die mein Mann und ich bereits in Grundzügen abgehakt haben, jedoch wartet noch vieles auf uns.
Wir müssen immernoch so viele Details, wie zum Beispiel alle Kleider unserer Trauzeugen, die einheitlichen Blumen, das Hochzeitsauto, die Torte (die mittlerweile allerdings zumindest ein wenig Form annimmt) und den Hochzeitsfotografen vereinbaren & Hochzeitseinladungen wurden ebenso noch nicht heraus geschickt.