bläg Blog

Angel-Juicer


6. September 2016 Facebook Twitter LinkedIn Google+ Allgemein


Die Saftpresse sieht keineswegs ausschließlich flott aus mittels der Edelstahl erscheinung, sondern ist ebenfalls hinter der Fassade eine Maschine. Angesichts des erstklassigen Stahls ist die Saftpresse wirklich robust. Diese hält ihre Jahre und wird dem zufolge der Rolls-Royce der Entsafter genannt. Das Gerät verfügt über den Zwillings-Presskolben, welcher dem Anwender das zuverlässige pressen der Früchte versichert. Die Leistung beträgt 150 Watt sowie wird mittels eines Lüfters am unteren Abschnitt des Motorblocks gekühlt. Wegen der ca. 9 Kilo ist der Entsafter keineswegs leicht. Das Gewicht liegt stellenweise am Motor wie auch stellenweise an dem Edelstahl. Es existieren vom Angel-Juicer drei Modelle, der Angel Juicer 5500, 7500, 8500. Alle haben das selbe Design. Sie mag problemlos hartes Pressgut sowie (Karotten, Rote Beete ebenso wie einiges mehr) und weiches Pressgut (Ananas, Orangen, Tomaten etc.) entsaften.

Blöderweise wurde die Saftpresse nicht oft in Tests aufgenommen, wofür der Preis schuld ist, jedoch fällt das Gerät im Rahmen von anderen Kriterien positiv auf. Die Sauerstoffeinwirbelung ist wirklich gering, was an den 82 Umdrehungen je Minute liegt, das nur kaum Luft erlaubt einzudringen. Demzufolge schafft man die sehr gute Beschaffenheit der Säfte. Dadurch dass das Gerät aus hochwertigen Stahl besteht, lässt es das saubere Wirken zu. Es existieren weder Probleme anhand Verfärbungen sowie mit Kunststoffteilen, die sich abnutzen oder abbrechen. Laut einiger Prüfungen schnitt die Maschine Angel-Juice wirklich gut ab ebenso wie bringt etliche Vorzüge mit wie bspw. das Design, die Lebensdauer, die geringe Sauerstoffaufnahme oder die geringe Schaumbildung.

Die Fruchtpresse wird in der Regel ausschließlich seitens Restaurants beziehungsweise Läden gekauft, da Privatpersonen eher zu einem preisgünstigen Modell neigen. Keineswegs umsonst trägt der Entsafter Angel-Juicer den Namen Rolls-Royce, da das Design einen an das schöne Aussehen des klassischen Auto erinnert.

Durch das Design ist die Maschine zeitlos und modern sie erscheint sehr klassisch und nicht überholt, auch wenn es ein älteres Modell der Fruchtpressen ist. Der Angel-Juicer ist keineswegs ausschließlich ein Entsafter, sondern es kann einiges mehr wie z. B. Sorbet anfertigen aus gefrorenen Früchten, aus diesem Grund ist es ziemlich beliebt bei Gaststätten. Diese besitzt weniger Einstellungsmöglichkeiten wie andere, jedoch macht diese die Arbeit sehr gut ebenso wie zuverlässig. Ein zusätzlicher Vorzug der Maschine ist, dass sämtliche Mineralien ebenso wie Vitamine gewonnen werden. Die Zusammensetzung geht ziemlich zügig. Die Saftpresse besteht ausschließlich aus 4 Bauteilen wie auch ist demenstprechend flink aufzubauen. Die Kolben des Gerätes sind ziemlich solide, aus diesem Grund kann man auf die Lebensdauer der Kolben vertrauen. Das erübrigt einem das mühselige abwaschen. Mittels weniger Teile geht das zusammensetzen wie auch abbauen echt zügig sowie erspart keineswegs nur nerven, sondern ebenso Zeit. Der Wert für die Maschine Angel-Juicer ist im Vergleich zu weiteren Entsaftern ziemlich hoch, nur wenige Personen sind bereit für die nicht-zentrifugierende Saftpressen jede Menge Geld auszugeben. Der Wert beträgt über tausend €.

Das Gerät kann keineswegs bloß Gemüse oder Obst pressen sondern auch Chlorophyllhaltiges also Kräuter, Weizengras, Salate, Spinat wie auch Sprossen. Die Ausbeute ist erstaunlich effizient wie auch bei der Bildung von Schaum ist der Angle-Juicer einer der geringsten Entsafter in dem Vergleich zu ähnlichen nicht-zentrifugierenden Entsaftern. Das Gerät verfügt im Vergleich zu anderen Zwillingspresskolben-Entsaftern eine praktische Einfüllöffnung von 43 mm. Ebenso wie die Garantie beträgt fünf Jahre. Die Saftpresse spielt keinesfalls nur im Zuge der Größe der Einfüllöffnung vorn, sondern hat auch die größte Ausbeute von Saft in in dem Bereich.